9. Januar 2015
Nordkurve e.V.

Nordkurve e.V. wird Sottocultura Förderkreis e.V.

Am Donnerstag, den 4. Dezember, fand die 3. Jahreshauptversammlung des Nordkurve e.V. statt und wir möchten Euch gerne über eine wesentliche Satzungsänderung informieren. Dazu müssen wir aber ein wenig ausholen:

Der Nordkurve e.V. wurde im Jahre 2011 gegründet, um a) den Shop der Ultrá-Szene Mönchengladbach auf rechtssichere Beine zu stellen, aber auch um b) Borussia und allen anderen Personen und Institutionen, mit denen wir in Kontakt stehen, einen seriösen Ansprechpartner zu bieten. Ebenfalls machte der Gedanke, ein Sprachrohr und Dachorganisation für die jüngere aktive Fanszene zu sein, die Gründung eines eingetragenen Vereins noch einmal attraktiver.

Knapp drei Jahre nach der Gründung mussten wir allerdings ein ernüchterndes Fazit ziehen. Zwar ist der Nordkurve e. V. immer noch die Legitimation Artikel zu verkaufen und damit Choreografien zu finanzieren, allerdings konnten die oben genannten anderen Ziele so nicht erreicht werden. Neben Versäumnissen des Vorstands ist ein weiterer Grund dafür vor allem die Neuausrichtung innerhalb der Ultrá-Szene. Öffentliche Meinungen und Stellungnahmen wurden nicht mehr als Nordkurve e.V., sondern direkt von Sottocultura, der der repräsentativen Gruppe der Ultrà-Szene, herausgegeben, sodass der Nordkurve e.V. in seiner ursprünglich angedachten Stellung deutlich vernachlässigt wurde. Dazu kommt, dass viele Fans, die nicht selber aktiv sein, uns aber finanziell unterstützen wollen, nicht mehr nachvollziehen konnten, wieso der Nordkurve e.V. unterstützt werden sollte, da nahezu alle Aktionen von Sottocultura oder der dazugehörigen Jugendgruppe ausgehen.

Wegen der genannten Probleme bestand seit einiger Zeit die Idee, den bestehenden Verein an die ,,neuen” Gegebenheiten anzupassen. Aus diesem Grund hat der Vorstand des Nordkurve e. V. den Antrag gestellt, den Nordkurve e. V. in Sottocultura Förderkreis e.V. umzubenennen. Mit diesen Änderungen soll die Identifikation der Mitglieder mit dem Verein erhöht werden und somit jedem Mitglied deutlicher gemacht werden, wofür der Jahresbeitrag von 19 Euro bezahlt wird – nämlich um die Arbeit der Gruppe Sottocultura rund um Aktionen im Stadion zu finanzieren.

Ab dem Heimspiel gegen den SC Freiburg am 3. Februar 2015 könnt ihr Mitglied im umstrukturierten Sottocultura Förderkreis werden. Auch ein erster Exklusivartikel wird in den nächsten Tagen vorgestellt, behaltet also den Blog im Auge.

Zukünftig soll es auch weitere spezielle Aktionen für Mitglieder geben, wie zum Beispiel weitere Exklusivartikel, Vorverkaufsrechte auf Shop-Artikel oder die Blockflöte nach dem Spieltag noch einmal per Mail an Euch.

Egal ob als aktiver, der Gruppe nahestehender Fan im Block 16, als Mitglied in einem anderen, bestehenden Fanclub oder als Tribünengänger, der vom Sitzplatz aus seinen Teil zu den Choreografien beisteuern will – werdet Mitglied im Sottocultura Förderkreis!

Fragen an den Förderkreis könnt Ihr an foerderkreis@sottocultura.de stellen.


21. Januar 2014
Nordkurve e.V.

Nordkurve e.V. Mitgliedschaft

Das neue Jahr hat begonnen und wie immer gilt es eure Mitgliedschaft im Nordkurve e.V. zu verlängern oder – falls ihr noch gar nicht Mitglied seid – euch anzumelden. Für Beides habt ihr ab dem Bayern-Heimspiel am Shop Gelegenheit und bekommt dort dann auch direkt die neuen Mitgliedsausweise.

Als kleines Dankeschön für die treuen Seelen, die ihre Mitgliedschaft verlängern, werden wir ausnahmsweise die bekannten VFL-Shirts auf Bestellung nachproduzieren lassen!

Also kommt vorbei, wir sehen uns!


8. März 2013
Nordkurve e.V.

Borussia orientiert sich an der Basis

Zwei Tage nach der Nordkurve e. V. Stellungnahme zur aktuellen Preisentwicklung bei Borussia, teilt der Verein auf seiner Homepage mit, dass der Topspielzuschlag für Stehplätze zukünftig auf 2,50€ festgelegt wird.

Wir halten diese Maßnahme für eine gute Reaktion auf die Kritik der Gästefans, sowie den Fans aus den eigenen Reihen und sehen es als einen Schritt in die richtige Richtung.

Borussia setzt mit der Reaktion auch ein wichtiges Zeichen in Richtung anderer Bundesliga-Vereine. Eine Stehplatzkarte im Borussia-Park wird somit nicht mehr als 19,50€ kosten, sofern die Vorverkaufsgebühren der Gastvereine die üblichen 2,50€ nicht überschreiten.

Zusätzlich begrüßen wir die strikte Absage Borussias zur Zusammenarbeit mit dem Ticketmakler Viagogo. Der Verein unterstützt somit nicht den „legalen“ Online-Schwarzmarkt. Die Fanszene Borussias baut seit jeher darauf, untereinander fair zu handeln und nicht benötigte Tickets nur zum Einkaufspreis weiterzugeben. Niemand sollte sich an dem Weiterverkauf von Karten bereichern können und somit den Verein sowie andere Fans ausnutzen.

Wir würden uns freuen, wenn in Zukunft, z.B. auch in der Preisgestaltung der Kioske, solche basisorientierten Entscheidungen getroffen würden.

Nordkurve e.V. im März 2013


9. Januar 2013
Nordkurve e.V.

Weiter geht’s

Das Jahr 2012 ist gelaufen und die Winterpause gibt uns kurzen Raum zum verschnaufen. Der Nordkurve e.V. hat nicht zu letzt zum Ende der Hinrunde im Zuge der 12:12 Proteste gezeigt, wie wichtig eine breite aktive Masse ist, um eine Kurve zu Formen und voran zu bringen.

Unsere Nordkurve als kritische, kreative und lautstarke Masse zeigt einmal mehr, dass Fans in schwierigen Zeiten für die Fankultur zusammen stehen und ein Ziel verfolgen.

Die Fans sind es, die den Verein Borussia Mönchengladbach zu einem einmaligen Club im Bundesligazirkus machen. Wir wollen weiterhin verbündet und gemeinschaftlich handeln. Mit Hilfe des e.V. geben wir unserer Gemeinschaft eine aktive Organisationstruktur.

Um weiterhin gemeinsam aktiv zu bleiben, könnt ihr zu den ersten beiden Heimspielen die Verlängerung eurer Mitgliedschaft durchführen. Für die Verlängerung erscheinst du bitte persönlich am e.V. Infostand hinter dem Block 18.

Nordkurve e. V. im Januar 2013


24. Dezember 2012
Nordkurve e.V.

Frohes Fest!

Ein sportlich erfolgreiches Jahr neigt sich dem Ende. Für viele Fans unserer Borussia war 2012 das sportlich wohl beste Jahr überhaupt.

Wie konnte das Jahr schöner starten, als mit einem dominanten Sieg über den Branchenprimus Bayern München? Der sportliche Höhenflug wurde durch die Verletzung von Patrick Herrmann für nur kurze Zeit unterbrochen. Zwar wurde der Januar durch den angekündigten Wechsel unseres Superstars Marco Reus etwas getrübt, aber, im Gegensatz zu Dante, wurde hier von Anfang an mit offenen Karten gespielt und weiterhin sehr gute Leistungen gezeigt. Dante hingegen krönte sein Wechseltheater mit einem verschossenen Elfmeter gegen seinen neuen Arbeitgeber. Matthäus lässt grüßen. Trotzdem konnte man am Ende der Saison auf das beste Abschneiden im DFB-Pokal seit 1995 zurückblicken. Platz 4 in der Bundesliga und ein Pokalaus im Halbfinale gegen Bayern können sich schon sehen lassen.

Dieser vierte Rang sicherte uns einen Platz in der Champions League Qualifikation gegen Dinamo Kiew. Sportlich konnte im ersten internationalen Spiel im Borussia-Park leider nicht ganz mitgehalten werden, doch auf den Rängen bewiesen wir Fans mit einer bomben Stimmung und der größten Choreografie aller Zeiten weit mehr als Champions League Niveau. Leider reichte eine couragierte Leistung in Kiew nicht mehr zum Weiterkommen. Und dennoch: Der Marsch durch die Straßen Kiews wird den meisten wohl ewig in Erinnerung bleiben.

Somit war also Europa League angesagt und man bekam attraktive Gegner wie Olympique Marseille und Fenerbahce Istanbul zugelost. Dazu noch eine wunderschöne Aufgabe im sonnigen Nikosia gegen Limassol. Borussen-Herz was willst du mehr?

Zwischenzeitlich schien unsere Borussia in der Liga, wie auch in der Euro League etwas am Stock zu gehen. Mittlerweile hat sich das Team allerdings wieder gefangen und belegt einen souveränen einstelligen Mittelfeldplatz mit Sprung auf die internationalen Plätze. Durch den Heimsieg gegen Limassol wurde sogar vorzeitig der Einzug in die nächste Euro League-Runde perfekt gemacht. Einzig allein das frühe Ausscheiden im DFB-Pokal schmerzt ein wenig.

Jeder Borussen-Fan kann allerdings voller Stolz auf Team und Fans zurückblicken und es bleibt zu hoffen, dass das Jahr 2013 ähnlich erfolgreich weiter läuft.

Wir wünschen Euch und euren Familien, unseren Spielern und allen Vereinsangehörigen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Bleibt gesund und munter!

 

Nordkurve e. V. im Dezember 2012